News

 

 

Bay.laufzeitung_10cmsporu-logo-singleimage001
Logo_meine_sportpolice

 

 

 

 

 

 

Schwere Luft beim Marathon in Füssen

Die deutschen Meisterschaften über 100km lagen noch nicht lange zurück, da hieß es schon wieder Start frei. Beim Königsschlösser Romantik Marathon galt es für die Mannschaftswertung ein gutes Einzelergebnis zu erzielen. Was nach der kurzen Reg-Zeit überhaupt möglich war und wie es mir während des Laufes erging, könnt ihr hier nachlesen.

 

 

30. Deutsche Meisterschaften im 100km Lauf in Berlin

In Berlin stand die wichtigste Meisterschaft des Jahres auf dem Programm. Da wir dem SV Schwindegg nur mit 3 Läufern anreisten , war in der Mannschaftswertung schon einmal nicht mit einem Top Ergebnis zu rechnen. Für mich stand an erster Stelle die Verteidigung meines Meistertitels in der Altersklasse. Eine gute Zeit sollte dabei helfen, war aber nicht vordergründig. Hier könnte ihr lesen wie das Rennen verlaufen ist und ob ich mein Ziel erreicht habe

 

 

Letzter Test beim 3. Iller Nacht Marathon

Zwei Wochen vor der deutschen Meisterschaft über 100km nahm ich am Iller Nachtmarathon teil. Nachdem ich im vergangenen Jahr den fünften Gesamtplatz belegt hatte, hoffte ich auf ein ähnlich gutes Ergebnis und wollte zudem nochmal meine Form überprüfen. Wie es mir ergangen ist und ich am Ende abschnitt lest ihr hier…

 

45. Rennsteiglauf und meine zwölfte Teilnahme am SuperMarathon

Einer der schönsten Landschaftsläufe stand auf dem Programm und wie jedes Jahr war auch ich wieder dabei. Meine Zielzeitvorstellung konnte ich am Ende zwar nicht erreichen, aber mit der Gesamtplatzierung von Platz 12 von über 1800 gefinishten Teilnehmern sollte ich mehr als zufrieden sein. Warum ich es aber trotzdem nicht so richtig bin, könnt ihr meinem Laufbericht entnehmen. Viel Spaß beim Lesen

 

Anstrengend, aber schön……Berglauftraining

Heute den letzten Feinschliff für den SuperMarathon beim legendären Rennsteiglauf geholt. Also zum wunderschönen Tegernsee gefahren und den Wallberg (1612m) bestiegen. Vorher natürlich den Körper und die Muskeln schön warm gemacht beim einlaufen. Am Ende bin ich auf insgesamt 1286HM und 26km am Wallberg (1612m) in Rottach-Egern (Tegernsee) gekommen.

Jetzt dürfte eigentlich nix mehr schiefgehen 😉

IMG_20170503_100849 IMG_20170503_113928_002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bestmöglichster Einstand in die Ultrasaison bei der DM im 6h Lauf in Münster

Am vergangenen Wochenende (11.03.) stand die erste große Prüfung auf dem Programm. Bei der deutschen Meisterschaft der DUV im 6h Lauf wollte ich unbedingt den Titel Deutscher Meister zurückerobern. Zumindest in meiner Altersklasse. In der Gesamtwertung hoffte ich auf den letzten freien Podiumsplatz. Plätze 1 und 2 schienen vergeben, aber um Platz 3 würden wohl aller Vorrausicht nach 4-5 Läufer kämpfen.

Das es am Ende (fast) ein totaler Triumph wurde kann ich immer noch nicht glauben. Auch was sich in der letzten Stunde ereignete. Fest steht dass ich völlig überraschend Vizemeister, und damit gleichzeitig Deutscher Meister in der M40,  mit neuer  Bestmarke wurde. Einfach unglaublich und absolut ein Traum.

Wie es dazu kam und was für eine Energieleistung dafür nötig war lest ihr  hier…

 

 

Erfolgreicher Start ins neue Laufjahr

Nach dem zweiten Lauf der WLS Ismaning am 15.Januar hieß es am 5.02. beim Thermen Marathon in Bad Füssing schauen was die Vorbereitung bisher so gebracht hat. Ich ging zwar mit gemischten Gefühlen an den Start und hätte vermutlich auch mit einer 3 Stunden leben können. Aber das es anders bzw. besser kam und so gut lief war auch für mich etwas überraschend. Zu keiner Zeit hatte ich Probleme, sondern konnte meine persönlichen Zeitvorgaben konsequent umsetzen.

Am Ende sprang dann Gesamtplatz 10 in 2:49:39h und dem zweiten Platz in der AK M40 heraus. Ein wirklich perfekter Lauf, der wirklich nicht besser hätte laufen können. Also im Training weiter dran bleiben und verletzungsfrei bleiben.

Ein vollständiger Bericht steht hier

 

 

Einmal noch Aufbäumen beim letzten Ultralauf des Jahres

Am 30.10.2016 stand mit dem Röntgenlauf eine letzte Herausforderung für den Körper an. Es galt auf 63,3km die wenigen Reserven zu mobilisieren und versuchen nochmal ein gutes Ergebnis zu erzielen. Das es am Ende so hart werden würde, damit hätte ich selber nicht gerechnet. Aber so ist das halt, sometimes you win sometimes you loose……

Die ganze Geschichte dazu findet wie immer ihr unter den Berichten

 

 

Ein etwas anderer Trainingslauf beim München Marathon am 9.Oktober

Nur 2 Wochen nach Berlin stand ich schon wieder an der Startlinie eines Marathons. Dieses mal in meiner Wahlheimat München. Zusammen mit Achim, einen Postkollegen, wollte ich vor dem Röntgenlauf in 21 Tagen nochmal einen längeren Lauf absolvieren. Zu diesem Zweck lief ich auch gleich noch die 5km bis zum Olympiapark gleich von zu Hause aus bzw. zurück. So kam ich schlußendlich auf über 50km.

Der Lauf selber war natürlich (besonders hintenraus) etwas anstrengend, aber sehr kurzweilig und hat viel Spaß gemacht. Die erste Hälfte liefen wir etwas langsamer, was für uns einen Schnitt um die 4:35 bedeutete. Die zweite Hälfte zogen wir das Tempo dann etwas an und steigerten es stetig. Während mir die 4:10/15 reichten, legte Achim noch ein Schippe drauf und kam so vor mir ins Ziel. Für mich ging es ja aber eher darum, nochmal ein langen Lauf mit etwas Tempo zu laufen. Und so kam ich nach 3:08:17 ins Ziel.

Alles super also…..jetzt kann der Röntgenlauf kommen!

 

 

 

Berlin Marathon mit einem Jubiläum und Anna und Lisa Hahner

Monatelang hatte ich  mich darauf gefreut. Denn dem Anruf der HahnerTwins mit der Gewinnbenachrichtigung im Juli folgten noch Wochen des Wartens. Aber das hatte sich definitiv gelohnt. Denn das ganze Wochenende war einfach traumhaft und unglaublich. Der Marathon, mein Fünzigster, wurde da „fast“ schon zur Nebensächlichkeit :-)

Aber lest den Bericht dazu selber. Einfach hier klicken

 

 

Leipziger 100km Lauf mit DM und BM

Bei der letzten großen Ultrameisterschaft konnte ich erfolgreich, nach einem Jahr Pause, den Titel Bayrischer Meister 100km (zurück)gewinnen. Dazu verteidigten wir mit der Mannschaft den Titel. Mit einer Zeit von 7:38:45h und einem Gesamtplatz 5 bei den deutschen Meisterschaften konnte ich mir ebenfalls den Meistertitel in der AK M40 sichern.

Den ausführlichen Bericht könnt ihr hier lesen

20160820_18451720160821_184700

 

 

 

 

 

 

 

 

Königsschlösser Romantik Marathon in Füssen

Der letzte richtige Härtetest vor den deutschen Meisterschaften über 100km in 4 Wochen wurde auch ein solcher. Aber leider anders als geplant. Denn aufgrund von Magenproblemen kam ich nie so richtig in (m)einen Rhythmus rein. Ob die dazu kommende schwere Atmung ab km25 durch die hohe Luftfeuchtigkeit (zumindest fühlte ich es so) kam, oder auch aufgrund der Magenprobleme kann ich nicht sagen.

Fakt war. Ich musste mich sehr quälen, legte mehrere Gehpausen ein und kam am Ende knapp unter 3:15h in Ziel. Das ich damit sogar noch Dritter in meiner AK wurde ist eigentlich nicht zu glauben. Noch unglaublicher aber dass wir mit der Mannschaft den Sieg erringen konnten. Mit nur 36sec Vorsprung auf Platz 2. Danke dafür an Günther und Reiner! Die beiden haben es mit ihren beiden starken Leistungen (3:33 und 3:40) herausgerissen. Super Jungs!

20160724_13023820160724_130435

 

 

 

 

Für mich heisst es jetzt erstmal die Probleme in Griff zu bekommen. Denn auch heute noch, einen Tag danach geht’s mir nicht viel besser. Was wohl dazu führen wird einen Arztbesuch zu konsultieren, um eine Magengeschichte ausschliessen zu können. :-(

 

 

 

Beim zweiten Marathon innerhalb von 8 Tagen dasselbe Ergebnis erreicht wie eine Woche zuvor. Dennoch musste ich beim 10jährigen Jubiläum des Metropol Marathons in Fürth ( 12.Juni) zum Schluß ganz schon kämpfen und beissen. Jetzt folgt erstmal laut Trainingsplan der nächste 3 Wochen Block.

 

Mein erster Nachtlauf und dann gleich ein Marathon! Am 4.Juni geht’s von Immenstadt nach Kempten bei 2.Iller Nacht Marathon.

 

 

Ich bin dabei beim „Wings for life Run“ am 8.Mai in München zu Gunsten der Rückenmarksforschung. Wir laufen für Alle die nicht laufen können. Also kommt auch ihr und helft oder lauft selber mit. Wir sehen uns …

 

 

Jubiliäumslauf in meiner Heimatstadt Leipzig. Einer der ältesten Marathon feiert 40 Jahre. Lernt die Messestadt und die Stadt der friedlichen Revolution laufend kennen. Vorbei an neuen Sehenswürdigkeiten, wie der ARENA Leipzig (Heimatstädte des DHfK Leipzig) oder an geschichtsträchtigen, wie dem Völkerschlachtdenkmal. Leipzig ist immer eine Reise wert…